Einjährige BFS Bautechnik - Schwerpunkt Hochbau und Ausbau

Informationen der Einjährigen BFS Bautechnik - Schwerpunkt Hochbau und Ausbau


Ausbildungsziel

Die Ausbildung in der einjährigen Berufsfachschule - Bautechnik - vermittelt Grundlagen der theoretischen und praktischen Berufsausbildung für alle Berufe dieses Berufsfeldes.

Der Besuch der Berufsfachschule gilt als Grundstufe (1. Ausbildungsjahr) in folgenden Berufen:

im Schwerpunkt Hochbau:

  • Hochbaufacharbeiter/in,
  • Maurer/in,
  • Beton- und Stahlbetonbauer/in.

im Schwerpunkt Ausbau:

  • Ausbaufacharbeiter/in,
  • Zimmerer/Zimmerin.

Die Baugewerke-Innung Ammerland empfiehlt den Besuch der Berufsfachschule.

Aufnahmevoraussetzungen

In die Berufsfachschule kann aufgenommen werden, wer mindestens den Hauptschulabschluss (oder einen anderen gleichwertigen Abschluss) nachweist.

Bei Nichteignung kann innerhalb der ersten sechs Unterrichtswochen eine Überweisung in die Berufseinstiegsklasse erfolgen.

Ausbildungsform/Inhalte

Der Unterricht des einjährigen Bildungsganges erfolgt in Vollzeitform.

Während des Schuljahres wird eine praktische Ausbildung von mind. 160 Stunden Umfang in geeigneten Betrieben durchgeführt.

Stundentafel

Die gültige Stundentafel geht von insgesamt 36 Wochenstunden aus.

Unterrichtsfächer Gesamt
Berufsübergreifender Lernbereich  
- Deutsch/Kommunikation  
- Fremdsprache / Kommunikation  
- Politik  
- Sport  
- Religion  
Insgesamt 9 Std.
Berufsbezogener Lernbereich - Theorie  
Lernfelder des 1. Ausbildungsjahres 9 Std.
Berufsbezogener Lernbereich - Praxis  
Lernfelder des 1. Ausbildungsjahres 18 Std.
Insgesamt 36 Std.

 

Abschlüsse und Berechtigungen

Die Ausbildung schließt mit einer schriftlichen und einer praktischen Prüfung ab.

Bei Vorliegen eines Realschulabschlusses zu Beginn der Ausbildung kann unter bestimmten Bedingungen der erweiterte Sekundarabschluss I erworben werden. Entsprechende Kurse mit erhöhten Anforderungen werden wenn möglich angeboten.

Bei erfolgreichem Besuch kann das Schuljahr auf die Dauer einer Berufsausbildung angerechnet werden und berechtigt dann zum Eintritt in die Fachstufe (2.Ausbildungsjahr) der unter Ausbildungsziel genannten Berufe. Die Baugewerke-Innung Ammerland hat die Anrechnung für die ihr angeschlossenen Betriebe beschlossen.

Zudem ist bei erfolgreichem Besuch mit einem Notendurchschnitt von mindestens 3,0 die Aufnahme in die Klasse 2 der zweijährigen Berufsfachschule - Technik - möglich.

Weitere Hinweise

Der Großteil der erforderlichen Lernmittel kann gegen ein Entgelt von der Schule entliehen werden. Darüber hinaus entstehen Kosten für die Beschaffung von Arbeitskleidung, Schreib- und Zeichenbedarf, Taschenrechner, Lektüre, …

Die Fahrtkosten für öffentliche Verkehrsmittel können unter bestimmten Bedingungen auf Antrag erstattet werden.

Ansprechpartner

Oberstudienrat Reinhard Wolters

+49 4403 9798 0
+49 4403 9798 100


Weiterführende Informationen

Nachfolgend befinden sich verschiedene die Schulform betreffende Dateien (u.a.) in Form von PDFs und Links zu relevanten Webseiten.

Downloads
Links

© 2018 BBS Ammerland